Logo der Christopher Indienhilfe

Christopher Indienhilfe e.V.

Sie sind hier: Blog
Diese Seite drucken

Der CIH-Blog

25. Februar 2017

Dankesbrief 2017


Liebe Pateneltern, liebe Spender und Freunde,

auch im vergangenen Jahr konnten wir die Patenkinder und die Schulen unterstützen, ganz herzlichen Dank dafür!

Im Februar war ja die Hochzeit von Solomon, dem Sohn von dem Schulleiterehepaar David und Esther, und seiner Verlobten Agnes. Für die 9 Personen aus Schwaigern war es ein eindrückliches Erlebnis, eine indische Hochzeit mitzuerleben.

Es ist dort Tradition und sogar Pflicht, viele Leute einzuladen, besonders diejenigen, mit denen man öfter zu tun hat. So waren von der Verwandschaft und den vielen Bekannten über die Polizei und der Schulbehörde, den Lehrerinnen und Eltern der Schüler auch viele ehemalige Schüler eingeladen. Es gab nach der kirchlichen Trauung mit einigen hundert Leuten dann in einem großen Saal eine ca. einstündige Feier mit anschließendem Essen für über tausend Gäste. Sehr schön war es auch, dass uns einige der Ehemaligen, die wir von früheren Besuchen noch kennen, begrüßt haben und wir erfahren konnten, was aus ihnen, und inzwischen auch ihren Familien, geworden ist. Sie waren alle sehr dankbar für die Schulbildung, die ihnen einen guten Start in Leben ermöglicht hat.

Bei unserem Besuch hatten wir auch Gelegenheit, den Unterricht an beiden Schulen in einzelnen Klassen mitzuerleben und zum Teil mitzugestalten, abends mit den Heimkindern zusammen zu sein und am Sonntag sogar noch einen Ausflug mit dem Bus mit ihnen zu machen, was die Kinder besonders gefreut hat.

Die Sonntagschul-Arbeit, die 2015 in einem Dalit-Dorf begonnen wurde, wird weitergeführt und ist sogar auf zwei weitere Dörfer ausgedehnt worden.

An der Grundschule in der Stadt, die seit Jahren überbelegt ist, soll nun dieses Jahr endlich der Ausbau des 2. und 3. Stockes erfolgen. Dank einiger Sonderspenden und des Beitrages von 3500€ aus dem Sponsorenlauf der Sonnenberg-Grundschule  Schwaigern, können wir knapp ein Viertel der veranschlagten Kosten zum Ausbau beisteuern, ein weiteres Viertel ist noch offen. 

Nochmals herzlichen Dank, auch im Namen von David und Esther, für alle Unterstützung!

Gottes guter Segen sei mit euch auch im Jahr 2017.

Euer Walter Schmalzhaf