Logo der Christopher Indienhilfe

Christopher Indienhilfe e.V.

Sie sind hier: Blog
Diese Seite drucken

Der CIH-Blog

Hier veröffentlichen wir in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten, Infos und Erfahrungen (nicht nur) aus unseren Projekten.Der CIH-BlogDer CIH-Blog


Seite 1 von 2    »

26. April 2019
Die Autorenlesung am 9. Mai 2019 mit Christoph Zehendner im F4 muss leider ausfallen. Christoph Zehendner ist kurz vor Ostern schwer erkrankt und muss alle Termine in nächster Zeit absagen. Wir bedauern es sehr und wünschen ihm baldige Genesung. 
An der Schule waren im März die Abschlussprüfungen für die 10. und 12. Klasse. Jetzt sind bereits Sommerferien bis Anfang Juni, in Salem ist schon Sommer mit 35°C und mehr. In den Ferien werden in den Dörfern die Eltern besucht und ermutigt, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Im Mai soll auch wieder eine VBS-Woche, Ferienbibelschule für die Kinder, stattfinden.
15. März 2019

Ende Februar hatten David Kirupakaran und sein Team die Möglichkeit, an einem nahegelegenen Krankenhaus eine Veranstaltung für 25 schwangere Frauen zu organisieren und durchzuführen.

Den Frauen wurde das Evangelium weitergegeben, das Küchenteam der CMHSS bereitete ein spezielles, salzarmes Essen für sie vor. Die Rückmeldungen der Ärzte und Krankenschwestern waren positiv.

Die Frauen beim Essen

23. Februar 2019

Suche Frieden und jage ihm nach.  Psalm 34,15 (Jahreslosung 2019)

Im Januar 2019

Liebe Pateneltern, liebe Spender und liebe Freunde unserer Indienarbeit,

Die Jahreslosung 2019 hat auch eine soziale Komponente, denn nur wenn Menschen menschenwürdig leben können, kann auch untereinander Frieden gelingen. Dazu wollen die beiden Christopher-Schulen in Salem beitragen, dass Menschen durch Bildung gefördert werden und ihre Lebensgrundlage sichern können. Ihr habt mit euren Zuwendungen und Spenden im Jahr 2018 mitgeholfen, dass dieser Auftrag weitergeführt werden kann. Herzlichen Dank dafür, auch im Namen von David und Solomon. Solomon hat jetzt in der zweiten Generation die Geschäftsführung der Schule übernommen und ist für die Finanzen verantwortlich.

Den Zuschuss für die Lehrergehälter konnten wir 2018 fortführen und sogar leicht erhöhen. Solomon schreibt, dass dies eine große Hilfe ist, um gute Lehrer zu halten. Das Schulgebäude konnte frisch gestrichen werden. Mit dem Bau einer Schutzmauer zur Straße hin wurde begonnen.

Im September konnten wir für die große Schule eine 7kWp Photovoltaik-Anlage finanzieren, damit die ständig steigenden Stromkosten reduziert werden können.

Weihnachten ist eine wichtige Zeit, weil viele Menschen offen sind für die Weihnachts-botschaft. Deshalb gibt es an beiden Schulen extra Programme für die Dorfbewohner. Dabei werden auch Kleider und Schlafmatten an Bedürftige verteilt.

Die 5 Sonntagsschulklassen (Kinderkirche) in umliegenden Dörfern werden weitergeführt. Für Materialien und Knabbereien für die Kinder konnten wir einen Beitrag senden.

Die Tochter von David & Esther, Doris, feierte im August Hochzeit mit Sebastian aus Ludwigsburg, sie wohnen jetzt in Gerlingen. Die kirchliche Trauung fand in Schwaigern statt mit vielen Gästen. Die Familie und ein paar Freunde aus Indien waren natürlich mit dabei. Im Dezember war dann die „Reception“, eine Nachfeier, in Indien. Vier junge Freunde aus Schwaigern konnten daran teilnehmen und auch einen Einblick in die Schularbeit gewinnen.

Mit herzlichen Grüßen

Walter Schmalzhaf

 

Vorschau:

Herzliche Einladung zur Autorenlesung mit Christoph Zehendner. Der Journalist und Sänger liest aus seinem Buch „NAMASTE – Hoffnungs- und Mutmachgeschichten“. Darin beschreibt er seine Eindrücke und Begegnungen währen einer Indienreise.

Termin: Donnerstag, 9. Mai 2019, 19:30 Uhr im F4, Falltorstr. 4 in Schwaigern

22. Dezember 2018

Wir wünschen allen unseren Freunden und Spendern Frohe Weihnachten!

Vielen Dank für alle unterstützung dieses Jahr!

Die Spendenbescheinigungen kommen wie üblich Anfang nächsten Jahres.

30. November 2018

Dank der Hilfe durch die Christopher Indienhilfe konnte an der CES ein Tor zur Straße gebaut werden. An der Straße stand ein altes Gebäude aus den 70er-Jahren, das abgerissen wurde - es war baufällig und auch aufgrund der baulichen Gegebenheiten nicht mehr zu gebrauchen. Es ist allerdings wichtig, dass der Schulhof von der Straße abgegrenzt wird, damit die Kinder nicht einfach auf die Straße laufen können.

Das neue Tor der CES

Außerdem wurde auch an der CES eine Trinkwasseraufbereitungsanlage installiert, damit die Kinder sauberes Trinkwasser haben. An der CMHSS wurde dies schon vor einiger Zeit durchgeführt (wir berichteten)

31. Oktober 2018

Dieses Jahr wurden an der CMHSS verschiedene "Clubs" begonnen, ähnlich den AGs, die es manchmal an deutschen Schulen gibt. Jeden Freitag haben die Klassen 5-9 Eineinhalb Stunden, die sie in den Clubs verbringen dürfen, die sie interessieren.

Zum Start wurden folgende Clubs ins Leben gerufen:

1. Spiele: Es werden verschiedene Spiele angeboten, z.B. Carrom und Schach.

2. Musik: Ein Musiklehrer aus Salem kommt vorbei und lehrt einige Grundlagen.

3. Jugendrotkreuz: Vom Internationalen Roten Kreuz gibt es ein Programm für Schulen, das hier durchgeführt wird.

4. Cubs & bull-bulls: Die Variante der Pfadfinder für die 4. und 5. Klasse.

5. National Green Corps: Aktivitäten zum Umweltschutz und zur Stärkung des Umweltbewusstseins - das in weiten Teilen der Bevölkerung Indiens nicht vorhanden ist.

Solomon Kirupakaran schreibt dazu: "Unsere Lehrer sind unerfahren und brauchen eine Menge Führung, um diese Clubs zu organisieren. Wir kennen einen Christen aus Salem, der den Lehrern Lehrmaterialien dafür gibt und ihnen zeigt, wie sie die Kinder damit anleiten können. Bitte betet für engagierte Lehrer für die zwei Schulen.

Bitte betet auch für die anstehende Weihnachtszeit. Als Weihnachtsgeld bezahlen wir jedem Lehrer normalerweise Rs.500 (rund 6€). Wir würden aber gerne mindestens Rs.1500 (rund 18€) geben, da die Lebenshaltungskosten sehr gestiegen sind."

Wenn Sie hier mithelfen wollen freuen wir uns über Ihre Spende mit dem Stichwort "Weihnachtsgeld"!

 

Unsere Kontoverbindung:
IBAN: DE88 6206 3263 0163 0250 02
BIC: GENODES1VLS (Volksbank im Unterland Schwaigern)


Bitte bei Verwendungszweck vollständige eigene Adresse angeben!
Es wird Ihnen zum Jahresende eine Spendenbescheinigung zugesandt, die beim Finanzamt vorgelegt werden kann.

16. September 2018

Manche Dinge sind in Indien ähnlich wie bei uns: Der Strompreis steigt immer weiter (obwohl die Stromversorgung noch bei einem staatlichen Monopolisten liegt und subventioniert wird) und Solarstrom ist billiger, als aus dem Netz bezogener.

Zusätzlich hat die Regierung ein kurzfristiges Sonderprogramm aufgelegt, durch das die Anlagen bis Ende September nochmals günstiger werden.

Für die CMHSS in Palmendorf wurde deshalb eine 7kWp-Anlage bestellt, die diese Woche ans Netz ging - nur wenige Tage nach Bestellung und innerhalb des Zeitfensters für das Sonderprogramm.

Die PV-Anlage auf dem Dach der CMHSS

Die Anlage kostet umgerechnet ca. 4500€ und reduziert ab sofort die Stromkosten der Schule.

Wenn Sie mithelfen wollen, diese PV-Anlage oder den Betrieb der Schule zu finanzieren, freuen wir uns über Ihre Spende - oder vielleicht wäre auch eine Lehrerpatenschaft das richtige?

Unsere Kontoverbindung:
IBAN: DE88 6206 3263 0163 0250 02
BIC: GENODES1VLS (Volksbank im Unterland Schwaigern)


Bitte bei Verwendungszweck vollständige eigene Adresse angeben!
Es wird Ihnen zum Jahresende eine Spendenbescheinigung zugesandt, die beim Finanzamt vorgelegt werden kann.

 

 

02. Mai 2018

Und wieder freuen wir uns über den Meilenstein - vollgepackt mit Infos direkt aus den Projekten in Indien. Es gab einige Fortschritte seit der letzten Ausgabe! Aber wir wollen hier nicht schon zu viel verraten, am besten selber lesen im Meilenstein!

23. April 2018

Jedes Jahr gibt es an den Christopher-Schulen eine Abschlussfeier für die Schüler, die an den Prüfungen der 10. oder 12. Klasse teilnehmen. Diese sind wichtige Schritte in im Leben der Kinder, da sie an dieser Stelle auch entscheiden müssen, welche Richtung sie für ihr späteres Leben einschlagen.

Im Schuljahr 2017-18 haben 15 Schüler und Schülerinnen die 10. Klasse abgeschlossen, 11 die 12. Klasse. Der Ehrengast der Abschlussfeier war Mr. James Johnson, ein Industriemanager im Ruhestand. Er sprach zu den Absolventen darüber, wie sie Wissen aus Büchern lernen können, aber Weisheit von Gott kommt. Andere Gäste ermunterten die Kinder, ihre Schulzeit wertzuschätzen und besonders ihren Lehrern dankbar zu sein.

Die Abschlussfeier wurde von den Eltern der Absolventen, den Lehrern der beiden Schulen, einigen ehemaligen Schülern und anderen Gästen besucht. Sie endete mit einem Abendessen. Für die Absolventen ein Tag, der lange in Erinnerung bleibt.

Die Absolventen des Jahres 2018

Gratulation zur bestandenen Abschlussprüfung!

 

15. Februar 2018

Im Januar 2018

Wir müssen bereit werden, uns von Gott unterbrechen zu lassen.  Dietrich Bonhoeffer

 

Liebe Pateneltern, liebe Spender und Freunde,

 

die Weihnachtsdeko ist wieder eingepackt und wir haben uns bereits an die „18“ im Datum gewöhnt. Darum möchte ich euch herzlich danken für die Unterstützung im Jahr 2017 und euch an einigen Projekten unseres Vereines teilhaben lassen.

Zur großen Freude der Schülerinnen und Schüler konnte im vergangenen Jahr ein neuer Basketballplatz an der Palmendorf-Schule gebaut und fertig gestellt werden.

An der Grundschule in der Stadt erfolgte der Ausbau des 2. und 3. Stockes, so dass weitere sechs dringend benötigte Klassenzimmer dazu kamen. Die Baukosten wurden von Freunden aus der Schweiz übernommen. Wir konnte dann für die Ausstattung der Klassenzimmer mit neuen Schulmöbeln 10.000 Euro überweisen. Damit wurden auch noch ein paar „alte“ Klassenzimmer neu eingerichtet.

Mit einem monatlichen Zuschuss von 1000 Euro ermöglichten wir es David, die vergleichsweise niedrigen Gehälter der 50 Lehrkräfte zu erhöhen (ca. 10%).  Wir hoffen, dass durch diese finanzielle Unterstützung die Lehrerinnen und Lehrer längerfristig an der Schule gehalten werden können, um dadurch auch Esther als Rektorin zu entlasten.

Dies wollen wir im nächsten Schuljahr (Juni 2018 bis April 2019) weiterführen, soweit die Spenden dazu eingehen.

Durch eure Patenschaften konnten über 30 Kinder die Schule besuchen. Sie erhalten tägliche Verpflegung, Schuluniform, Lernmaterial, und in ihre Herzen wird das „Samenkorn“ des christlichen Glaubens ausgestreut.

 

David und seine Frau Esther waren mit ihrem Sohn Solomon Ende September bis Mitte November in Europa. Jedoch hat sich David, bevor sie nach Schwaigern kamen, bei einem Sturz 5 Rippen gebrochen, so dass er gesundheitlich sehr eingeschränkt war und nur wenige Besuche machen konnte. Gegenwärtig muss er sich einer Bypassoperation am Herzen unterziehen. Sie sind gerade auf der Suche nach einem Krankenhaus, das eine solche OP durchführt. Er ist dankbar für eure Fürbitte.

 

Für David und seine Familie ist jedes Gebet, jede Email und Gabe eine wertvolle Ermutigung in ihrem oft schwierigen Dienst. Daher möchte ich euch herzlich DANKE sagen, auch im Namen von David, Esther und Solomon, dass ihr die Arbeit der Christopher Indienhilfe mittragt, für die Verantwortlichen betet und mit eurer finanziellen Unterstützung die Projekte ermöglicht.

 

Herzliche Grüße,

Euer

Walter

15. Oktober 2017

David und Esther sowie Solomon sind wieder auf Reisen. Zur Zeit sind sie in der Schweiz zu einer Konferenz. Anfang November kommen sie dann wieder nach Schwaigern. Am 12 November werden wir den Gottesdienst im F4 gestalten.
Am 15. November fliegen sie wieder zurück.

 

Herzliche Einladung zu Infos aus erster Hand am 12. November um 18 Uhr im F4, Falltorstr. 4 in Schwaigern!

06. August 2017

Der neue Meilenstein ist da!

In der achten Ausgabe berichten wir über die Aufstockung der Schule ins Salem, über gute Prüfungsergebnisse und den neuen Basketballplatz. Aber am besten selber lesen im Meilenstein!

19. Juni 2017

In Indien startet im Juni das neue Schuljahr. Nachdem zum Ende des Jahres alle Abschlussschüler die Prüfungen bestanden haben (Gratulation!), war in den Ferien für die Schulleitung nicht viel Zeit zum Ausruhen.

Einige Lehrerinnen haben geheiratet und sind weggezogen, andere haben aus anderen Gründen aufgehört - zum Beispiel, weil sie anderswo mehr Geld bekommen. In diesem Zusammenhang nochmal der Hinweis auf unsere Lehrerpatenschaften. So war die schulfreie Zeit mit Vorstellungsgesprächen und ähnlichem gefüllt. Außerdem wurden viele der umliegenden kleinen Dörfer besucht, um die Eltern dazu zu bewegen, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Von alleine kommen die nicht, trotz Schulpflicht...

Außerdem findet jedes Jahr eine Ferienbibelschule statt. Eine Woche lang gibt es ein interesanntes Programm mit Liedern und Puppenspiel für alle Kinder aus der Gegend. Im Durschnitt waren jeden Tag 193 Kinder anwesend!

Durch finanzielle Unterstützung aus der Schweiz ist es endlich möglich, die CES aufzustocken. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Durch die Bargeldreform (darüber wurde auch in deutschen Medien berichtet), die Korruption und Schwarzarbeit bekämpfen sollte, ist es allerdings zu extremen Anstiegen der Preise gekommen. So muss für einen LKW voll Sand das Dreifache bezahlt werden.

Auch der Basketballplatz konnte dank der Hilfe der Christopher Indienhilfe fertiggestellt werden. Mit dem Schuljahresstart wird er rege benutzt werden.

25. Februar 2017

Liebe Pateneltern, liebe Spender und Freunde,

auch im vergangenen Jahr konnten wir die Patenkinder und die Schulen unterstützen, ganz herzlichen Dank dafür!

Im Februar war ja die Hochzeit von Solomon, dem Sohn von dem Schulleiterehepaar David und Esther, und seiner Verlobten Agnes. Für die 9 Personen aus Schwaigern war es ein eindrückliches Erlebnis, eine indische Hochzeit mitzuerleben.

Es ist dort Tradition und sogar Pflicht, viele Leute einzuladen, besonders diejenigen, mit denen man öfter zu tun hat. So waren von der Verwandschaft und den vielen Bekannten über die Polizei und der Schulbehörde, den Lehrerinnen und Eltern der Schüler auch viele ehemalige Schüler eingeladen. Es gab nach der kirchlichen Trauung mit einigen hundert Leuten dann in einem großen Saal eine ca. einstündige Feier mit anschließendem Essen für über tausend Gäste. Sehr schön war es auch, dass uns einige der Ehemaligen, die wir von früheren Besuchen noch kennen, begrüßt haben und wir erfahren konnten, was aus ihnen, und inzwischen auch ihren Familien, geworden ist. Sie waren alle sehr dankbar für die Schulbildung, die ihnen einen guten Start in Leben ermöglicht hat.

Bei unserem Besuch hatten wir auch Gelegenheit, den Unterricht an beiden Schulen in einzelnen Klassen mitzuerleben und zum Teil mitzugestalten, abends mit den Heimkindern zusammen zu sein und am Sonntag sogar noch einen Ausflug mit dem Bus mit ihnen zu machen, was die Kinder besonders gefreut hat.

Die Sonntagschul-Arbeit, die 2015 in einem Dalit-Dorf begonnen wurde, wird weitergeführt und ist sogar auf zwei weitere Dörfer ausgedehnt worden.

An der Grundschule in der Stadt, die seit Jahren überbelegt ist, soll nun dieses Jahr endlich der Ausbau des 2. und 3. Stockes erfolgen. Dank einiger Sonderspenden und des Beitrages von 3500€ aus dem Sponsorenlauf der Sonnenberg-Grundschule  Schwaigern, können wir knapp ein Viertel der veranschlagten Kosten zum Ausbau beisteuern, ein weiteres Viertel ist noch offen. 

Nochmals herzlichen Dank, auch im Namen von David und Esther, für alle Unterstützung!

Gottes guter Segen sei mit euch auch im Jahr 2017.

Euer Walter Schmalzhaf

30. Januar 2017

Es tut sich was, was unser Spendenprojekt "Aufstockung der Christopher English School" angeht!

Aus der Schweiz wurde die Hälfte des benötigten Geldes zugesagt, wir können momentan ein weiteres Viertel beisteuern, so dass 3/4 der Finanzierung stehen. Es fehlen noch rund 15.000€.

Mit den nötigen Vorarbeiten soll jetzt begonnen werden - die Bürokratie ist in Indien so ausgeprägt wie in Deutschland. Kaum zu glauben, aber wahr.

Vielen Dank für Ihre Hilfe beim letzten Viertel!

03. Oktober 2016

Wir bedanken uns herzlich bei den Schülern und Schülerinnen der Sonnenbergschule für die 3500€, die sie beim diesjährigen Sponsorenlauf für die Christopher Indienhilfe erlaufen haben.

Super, wenn Kinder einer deutschen Schule Kinder an einer indischen Schule unterstützen. Wenn dann noch so viel Geld zusammenkommt, dann hat sich doch die Anstrengung auf dem Sportplatz gelohnt.

Vielen herzlichen Dank!

06. September 2016

Der neue Meilenstein ist da!

In der siebten Ausgabe geht es hauptsächlich um die Lehrer - und darum, wie auch die noch etwas dazulernen können. Außerdem gabs Veränderungen in der Leitung der Schulen. Aber am besten selber lesen im Meilenstein!

26. August 2016

Am 5. November findet in Reihen ein mittendrin-Gottesdienst mit einem Bericht über die Projekte der Christopher Indienhilfe in Südindien statt.

Wir beginnen um 18:30 Uhr in der evangelischen Kirche.

Herzliche Einladung!

01. August 2016

Im Juli wurde an der CMHSS eine Trinkwasseraufbereitungsanlage installiert. Jetzt gibt es auf jedem Stockwerk der Schule mehrere Stellen, an denen die Schulkinder ihre Wasserflaschen wieder auffüllen können. Eine öffentliche Wasserversorgung gibt es an der Schule nicht (generell nicht oft in Indien), so dass die Anlage nötig ist um das Brunnenwasser aufzubereiten und trinkbar zu machen.

Die Wasseraufbereitungsanlage

Die kompakte Anlage, die nach dem Prinzip der Umkehrosmose arbeitet, ist in einem Zimmer auf dem Schuldach untergebracht. Direkt darüber steht der Wassertank (Hochbehälter) in den das Brunnenwasser zur Versorgung der Schule gepumpt wird (Toiletten, Waschbecken, etc.) Das gereinigte Wasser wird in einem separaten Tank auf dem Schuldach gespeichert.

Der Tank für das gereinigte Wasser

Von dort gelangt es zu den Zapstellen, an denen die Kinder ihr Trinkwasser holen können, sowie in die Küche und den Speisesaal für die Heimkinder des CCH.

Noch nicht ganz fertige Zapstelle

Hier entstehen 5 Zapstellen für Trinkwasser.

Das bei der Aufbereitung anfallende Schmutzwasser wird verwendet, um die Pflanzen auf dem Schulgelände zu gießen und um die Schulbusse zu putzen.

 

Wir bedanken uns bei den Besuchern des EC Schwaigern, die diese Anlage durch ihre Spenden möglich machen!

16. Juli 2016

Vorgestern gab es für die Bewohner von Kondalampatti die möglichkeit einer kostenlosen Augenuntersuchung. Diese Aktion kam durch die Zusammenarbeit mit dem Pastor vor Ort und einer Augenklinik zustande. Etwa 200 Personen kamen, ließen ihre Augen untersuchen und bekamen von Pfr. Dr. David Kirupakaran noch das Evangelium mit auf den Weg.

Augenuntersuchung in einer Kabine

 

28. Mai 2016

Jedes Jahr wird in den Ferien eine Ferienbibelschule für Kinder veranstaltet. In Indien sind die Sommerferien im Mai, deshalb war die Ferienbibelschule dieses Jahr vom 2. bis 7. Mai. Es waren jeden Tag deutlich über 200 Kinder mit Begeisterung dabei.

Es wird eine biblische Geschichte erzählt, Sketche vorgeführt und Lieder gesungen. Besondere Freude haben die Kinder am Puppenspiel und den den gemeinsamen Spielen. Alle Kinder erhalten außerdem ein Mittagessen.

Puppenspiel

Bewegungslied

Mittagessen im Freien

14. April 2016

Aufgrund der derzeitigen rechtlichen Lage leben momentan nur wenige Kinder im Kinderheim. Deshalb können wir zur Zeit leider keine neuen Patenschaften für Heimkinder vergeben.

Wir bitten stattdessen verstärkt um Spenden für den Kinderheimbau.

Die Patenschaften für Dorfkinder und Lehrer gibt es weiterhin.

 

Vielen Dank für alle Unterstützung!

18. März 2016

In Südindien unterstützen wir 2 Schulen und ein Kinderheim. Die Schulen sind gut besucht, die Schüler bekommen eine gute Ausbildung als Start ins Berufsleben.
Da die Regierung immer mehr Auflagen für Kinderheime macht, sind zur Zeit weniger Kinder dort untergebracht, weil geeignete Räumlichkeiten fehlen. Jetzt bieten wir auch Patenschaten für Kinder aus den umliegenden Dörfern an, weil immer wieder mittellose Eltern darum bitten, wenigstens ein Kind aus der Familie aufzunehmen, um eine bessere Zukunft zu haben.
Herzlichen Dank für jede Spende und für jede Patenschaft.
Weitere Informationen:
www.christopher-indienhilfe.de
Tel. 7355 (W. Schmalzhaf), 4870 (H. Karr)
Spendenkonto VBU, IBAN: DE88 62063263 016025002

04. März 2016

In Südindien unterstützen wir 2 Schulen und ein Kinderheim.
Der Sohn des Schulleiterehepaares hatte im Februar Hochzeit. Dazu reisten 9 Freunde aus Schwaigern nach Salem. Wir konnten uns über die aktuelle Lage der Schulen und des Kinderheimes informieren. Die Schulen sind gut besucht, es kommen viele Kinder aus den unteren sozialen Schichten, deren Eltern das Schulgeld nicht aufbringen können. Allgemein sind die Lehrergehälter in den letzten Jahren deutlich gestiegen, von 100 €uro auf 150-200 €uro. Es wird deshalb immer schwieriger, mit den vorhandenen Mitteln gute Lehrer zu bekommen und zu bezahlen.
Wir möchten daher auch Patenschaften für Lehrergehälter anbieten.
Sie können ihren Beitrag frei wählen. Danke für jede Unterstützung.
www.christopher-indienhilfe.de
Tel. 7355 (W. Schmalzhaf), 4870 (H. Karr)
Spendenkonto VBU, IBAN: DE88 620632630163025002
Herzliche Einladung zum Erlebnisbericht am 13.03.2016, 11:15Uhr
im F4, Haus der Liebenzeller Gemeinschaft Schwaigern (Falltorstr. 4)

25. Februar 2016

Wir haben neue Patenschaftsprogramme gestartet!

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, auch Kindern aus den Dörfern rund um die CMHSS den Schulbesuch zu ermöglichen. Um der Schule beim Finden und Halten von guten Lehrern zu helfen, gibt es jetzt die Möglichkeit sich am Lehrergehalt zu beteiligen.

Selbstverständlich gibt es die Patenschaften für Heimkinder weiterhin.

Ebenso freuen wir uns jederzeit über Unterstützung bei unserem aktuellen Spendenprojekt, dem Kinderheimbau.